Johann Rudolf Byss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blumenstrauss in einer Steinnische, 1693

Johann Rudolf Byss (* 11. Mai 1660 in Chur;[1]11. Dezember 1738 in Würzburg) war ein Schweizer Maler. Byss fertigte niederländisch beeinflusste Tafelbilder und Fresken im italienischen Barock.

Leben[Bearbeiten]

Sein Handwerk erlernte er zunächst bei seinem Vater Frans Joseph Byss und vervollkommnete sein Können auf Reisen durch Italien, Deutschland und nach England, bevor er sich um 1689 zunächst in Prag niederließ, das er um 1712 wieder verließ. Später wurde er durch Kaiser Leopold I. mit der Erstellung von Decken- und Wandmalereien und Bildern für die Hofburg in Wien beauftragt. Im Auftrage des Kurfürsten Lothar Franz von Schönborn führte er 1712 oder 1715 zunächst Arbeiten im Schloss von Gaibach aus und wurde dann mit der Aufsicht der kurfürstlichen Gemäldegalerie im Schloss Weißenstein in Pommersfelden beauftragt. Er gab 1719 eine Beschreibung der Gemäldesammlung in Bamberg heraus, diese wies allerdings verschiedene Fehler auf. Nach dem Tode des Kurfürsten begab er sich nach Würzburg, wo er sich der Gunst eines Neffen des Kurfürsten erfreuen konnte.

Göttermahl (1734), Mainfränkisches Museum

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • nach 1689 Malereien im Stracka-Palais, Prag
  • 1704, Residenzsaal und Bibliothek der Hofburg, Wien
  • Zusammen mit Antonio Giuseppe Bossi, der 1734 die Stuckaturen schuf, fertigte er die Fresken in der Schönbornkapelle
  • 1713 Schloss Pommersfelden
  • 1713/18 Fresken im Vorsaal und Stiegenhaus zu Pommersfelden und Gaibach
  • 1720 Ausmalung des Saales im Schloss Wiesentheid
  • 1721 Schloss Tettnang (Württemberg) und Breslau (1723 Deckengemälde im Treppenhaus des Hatzfeldschen Palais)
  • 1729 Ausmalung der Decke im Hauptsaal der Reichskanzlei in Wien
  • 1730/31 den Sommerspeisesaal im Stift Göttweig
  • 1734 zusammen mit einem Verwandten die Deckenfresken des Altmannssaales und 1739 die Architekturmalereien der Kaiserstiege im Stift Göttweig
  • 1735 Schloßkapelle und Spiegelkabinett in der Residenz Würzburg
  • zahlreiche Tafelgemälde

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Johann Rudolf Byss – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. nicht in Solothurn wie früher vermutet, siehe NDB-Artikel