Johannes Cornelis de Jonge

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johannes Cornelis de Jonge (* 9. Mai 1793 in Zierikzee, Zeeland; † 11. Juni 1853 in Zuidhoorn, Rijswijk) war ein niederländischer Geschichtsschreiber. Er ist der Vater von Johan Karel Jakob de Jonges.

Jonge war beim niederländischen Reichsarchiv angestellt und Aufseher des königlichen Münzkabinetts im Haag. Von seinen Werken ist besonders zu nennen: Geschiedenis van het nederlandsche zeewezen.