Johannes Fröhlinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johannes Fröhlinger bei der Quatre jours de Dunkerque 2014

Johannes Fröhlinger (* 9. Juni 1985 in Gerolstein) ist ein deutscher Radrennfahrer.

Johannes Fröhlinger fuhr 2006 für den französischen Verein SC Sarreguemines und für seinen Heimat-Verein RSC Prüm. Im gleichen Jahr konnte er das französische Eintagesrennen Trophée des Champions für sich entscheiden. Ende Juli gewann er die Tour d'Alsace, eine der bedeutendsten Amateurrundfahrten Frankreichs. Im Spätsommer fuhr er dann für das Team Gerolsteiner als Stagiaire. Bei der 3 Länder-Tour wurde er hervorragender Sechster der Gesamtwertung und hinter Christian Knees Zweiter der Nachwuchs-Wertung. Dabei konnte er den Teamchef Hans-Michael Holczer überzeugen und einen Zweijahresvertrag ab der Saison 2007 unterschreiben. Fröhlinger ist der erste Fahrer aus der Eifel, der für Gerolsteiner fährt. Er wurde sogar in Gerolstein geboren. Nach Auflösung des Rennstalls wechselte Fröhlinger zum Team Milram. Er gilt als Fahrer für leichte bis mittelschwere Anstiege.

Erfolge[Bearbeiten]

2006

2007

2008

2009

Platzierungen bei Grand Tours[Bearbeiten]

Grand Tour 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013
Pink jersey Giro - 51 - - - - -
Yellow jersey Tour - - 77 90 - WD 146
red jersey Vuelta 45 - - 36 49 161

WD = Aufgabe

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]