Johannes Hüppi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johannes Hüppi (* 1965 in Baden-Baden) ist ein schweizerisch-deutscher Künstler und Maler.

Leben[Bearbeiten]

Johannes Hüppi ist der Sohn von Alfonso Hüppi und Brigitta Hüppi-Weber sowie der Bruder von Thaddäus Hüppi. Von 1984 bis 1990 studierte Hüppi an der Kunstakademie Düsseldorf bei Fritz Schwegler und Dieter Krieg. Von 1997 bis 2000 hatte er ein Atelier in New York City und in den Jahren 2000/2001 in Miami, Florida, 2002 in Italien, 2004 bis 2011 in Basel, 2012 in Spanien und Korea. Seit 2012 lebt und arbeitet er in Baden-Baden.

Von 2004 bis 2007 war Johannes Hüppi Professor für Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig, 2006 hatte er eine Professur an der Universidad de las Américas (UDLA) in Puebla, Mexico.

Werke – Literatur[Bearbeiten]

  • Zeichnungen und Aquarelle. Verlag für Moderne Kunst , Nürnberg 2005, ISBN 3-938821-18-3.
  • Klaus Gerrit Friese (Hrsg.): Johannes Hüppi, Kellnerinnen. (Ausstellungskatalog) König, Köln 2002, ISBN 3-88375-559-1.
  • Brigitte Reinhardt, Martin Stather (Hrsg.): Johannes Hüppi, Paarweise. König, Köln 1999, ISBN 3-88375-390-4.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]