Johannes Montel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johannes Montel Edler von Treuenfels (* 13. Juni 1831 in Rovereto; † 21. November 1910 in Rom) war ein Diplomat.

Montel war als Priester österreichischer Botschaftsrat in Rom und dort zugleich Konsultor der Rota. Mit dem Titel eines Monsignore ausgestattet war er zugleich ein Vertrauter Papst Leo XIII., mit dessen Geheimen Kabinett er in Verbindung stand.

Spätestens seit den 1890er Jahren war er ein Zuträger vertraulicher Informationen aus dem Vatikan bei der preußischen Gesandtschaft, welche ihn besonders zur Durchsetzung ihrer Bischofskandidaten zu nützen versuchte. Hierbei scheint er jedoch kein unbedingt eindeutiges Spiel getrieben zu haben, da er die Preußische Regierung nicht immer über die tatsächlichen Zusammenhänge innerhalb der Römischen Kurie informierte.

Literatur[Bearbeiten]