Johannes von Köln (1410–1481)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johannes von Köln oder auch spanisch Juan de Colonia (* vermutlich um 1410 in Köln; † vor dem 3. August 1481) war ein Baumeister der Gotik.

Über sein Leben ist außerhalb seiner Tätigkeit in Spanien kaum etwas bekannt. Er wurde vermutlich von Bischof Alonso de Cartagena nach Burgos geholt und wirkte als Baumeister an der Kathedrale von Burgos mit. Er heiratete die Spanierin Maria Ferrandes. Aus dieser Ehe gingen sechs Kinder hervor; unter ihnen war auch Simon von Köln, der nach dem Tod seines Vaters den Bau der Kathedrale weiterführte.

Literatur[Bearbeiten]