John-C.-Butler-Klasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John-C.-Butler-Klasse
USS John C. Butler (DE-339)
Übersicht
Typ: Geleitzerstörer
Name: John C. Butler
Einheiten: 87 gebaut
Technische Daten
Verdrängung: 1.350 Tonnen
1.745 Tonnen voll beladen
Länge: 93,2 m
Breite: 11 m
Tiefgang: 4 m
Antrieb: 2 Kessel auf jeweils eine Getriebeturbine
mit 12.000 PS auf zwei Wellen
Geschwindigkeit: 24 Knoten
Reichweite: 6.000 Seemeilen bei 12 Knoten
Besatzung: 14 Offiziere
201 Mannschaftsdienstgrade
Bewaffnung:
  • 2 x 12,7-cm L/38 in Einzellafetten
  • 4 x 40-mm-FlaK in 2 Doppellafetten
  • 10 x 20-mm-Maschinenkanonen zur Flugabwehr
  • 3 x 53,3-cm Torpedorohre in einem Drillingssatz
  • 2 x Wasserbombenablaufgestelle am Heck
  • 8 x Wasserbombenmörser, 4 an jeder Seite
  • 2 x Hedgehog

Die Geleitzerstörer der John-C.-Butler-Klasse wurden während des Zweiten Weltkriegs in Dienst gestellt. Das Typschiff der Klasse war die John C. Butler (DE-339), die am 31. März 1944 in Dienst gestellt wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Das herausragendste Schiff der Klasse war die Samuel B. Roberts (DE-413). Dieser Geleitzerstörer erlangte Berühmtheit während eines Torpedoangriffs mit mehreren anderen Geleitzerstörern, gegen japanische Kreuzer und Schlachtschiffe während der Schlacht von Samar, am 25. Oktober 1944. Dieses Gefecht fand während der See- und Luftschlacht im Golf von Leyte statt, in dem die Samuel B. Roberts nach mehreren Feindtreffern sank.

Rumpfnummern[Bearbeiten]

Es wurden insgesamt 87 Schiffe der John-C.-Butler-Klasse gebaut. Die Schiffe wurden in Serie gebaut, wobei diese in 5 Blöcken an die U.S. Navy geliefert wurden. Nachfolgende Tabelle verdeutlicht dieses Vorgehen.

Baulos Von Bis
1. Serie DE-339 DE-372
2. Serie DE-402 DE-424
3. Serie DE-438 DE-450
4. Serie DE-508 DE-510
5. Serie DE-531 DE-544

Einheiten[Bearbeiten]

Weblinks/Quellen[Bearbeiten]

 Commons: John C. Butler-Klasse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien