John Adson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Adson (* um 1587; † 29. Juni 1640 in London) war ein englischer Komponist und Zinkenist.

Die ersten Hinweise über ihn finden sich in Dokumenten über seine Anstellung am Hofe des Herzogs Karl III. von Lothringen als Zinkenist und über seine Hochzeit im Februar 1614. Bei seiner Rückkehr nach London wurde er Mitglied der Stadtwache, in der er bis zu seinem Tode diente. 1633 wurde er zum königlichen Blasmusiker ernannt und spielte bis 1639 in der King's theatre company.

Seine bekanntesten Werke sind die Courtly Masquing Ayres (1621), eine Sammlung von 31 fünf- oder sechsstimmigen Tänzen. Neben diesen Tänzen sind lediglich vier weitere Werke aus seiner Feder bekannt.

Weblinks[Bearbeiten]