John Amaechi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
John Amaechi
John Amaechi
Spielerinformationen
Voller Name John Uzoma Ekwugha Amaechi
Spitzname Meech
Geburtstag 26. November 1970
Geburtsort Boston (MS), USA
Größe 208 cm
Position Power Forward
College Vanderbilt, Penn State
Vereine als Aktiver
1995–1996 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cleveland Cavaliers
1996–1997 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
1997–1998 ItalienItalien Kinder Bologna
1998–1999 FrankreichFrankreich CSP Limoges
1999–2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Orlando Magic
2001–2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Utah Jazz

John Uzoma Ekwugha Amaechi, OBE (* 26. November 1970 in Boston, Massachusetts) ist ein ehemaliger britisch-US-amerikanischer Basketballspieler, der als Berichterstatter bei englischen Fernsehsendern arbeitet.

Jugend[Bearbeiten]

Amaechi wurde als Sohn eines nigerianischen Vaters und einer englischen Mutter im amerikanischen Boston geboren. Aufgewachsen ist er bei seiner Mutter in Stockport, England. Später zogen sie in die USA, wo er ein Jahr[1] die High School St. John’s in Toledo (Ohio) besuchte.

Karriere im Basketball[Bearbeiten]

Amaechi begann seine Basketball-Laufbahn in der High-School-Liga. College-Basketball spielte er zuerst eine Saison an der Vanderbilt University und anschließend von 1992 bis 1995[1] an der Pennsylvania State University. Seine Position war Center. Er ist 2,08 m groß und erzielte in seiner Karriere durchschnittlich 6,2 Punkte und 2,6 Rebounds. Er erzielte die ersten Punkte in der NBA des neuen Jahrtausends.

Amaechi spielte bei folgenden Vereinen:

Zeitweilig gehörte er auch der englischen Nationalmannschaft an.

Nach dem aktiven Basketball[Bearbeiten]

Amaechi studierte Psychologie und schreibt, laut Aussage auf seiner Website, seine Doktorarbeit über Psychologie bei Kindern. Momentan arbeitet er auch als Berichterstatter bei den Fernsehsendern BBC, ITV, SKY und Channel 5. Eine Haupttätigkeit neben der Arbeit als Berichterstatter ist seine Arbeit bei der ABC Foundation, einer Benefizorganisation, die Sportzentren für Kinder in Großbritannien baut und gute Trainer, Mentoren und Lehrer verfügbar macht.[1] Weiters war er Botschafter Großbritanniens zur Olympiade 2012. 2011 wurde er anlässlich des Geburtstags der Königin für seine Verdienste im Bereich des Sport und der Ehrenamtlichkeit im Rang des Offiziers in den Order of the British Empire aufgenommen.[2]

In seiner 2007 erschienenen Autobiografie Man in the Middle outete er sich.[3][1] Er ist damit der erste (ehemalige) NBA-Spieler, der offen zu seiner Homosexualität steht.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • John Amaechi mit Chris Bul: Man in the Middle. My life in and out of bounds. ESPN Books, New York 2007, ISBN 978-1-933060-19-4.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: John Amaechi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Cyd Zeigler jr. und Jim Buzinski: John Amaechi to come out publicly, Outsports.com, 7. Februar 2007
  2. BIRTHDAY HONOURS LIST 2011. BBC.co.uk, 10. Juni 2011, S. 8, abgerufen am 25. Mai 2014 (PDF (634 KB), englisch, Auflistung der Ausgezeichneten nach Ordensstufe und alphabetischer Reihenfolge).
  3. Ian Whittell: I'm gay, says British basketball star. In: Times Online. 7. Februar 2007, archiviert vom Original am 9. Februar 2007, abgerufen am 11. Mai 2014 (englisch).