John Atherton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Atherton (links) und John Childe (rechts) auf dem Titelblatt der anonymen Flugschrift The shameful ende of Bishop Atherton and his Proctor Iohn Childe

John Atherton (* 1598; † 1640) war ein anglikanischer Bischof, der wegen gleichgeschlechtlicher Unzucht hingerichtet wurde.

Atherton wurde in Somerset geboren, studierte nach seiner Schulausbildung an der Oxford University und wurde Mitglied des anglikanischen Klerus. 1634 wurde Atherton Bischof von Lismore und Waterford in Irland. 1640 wurde Atherton wegen Unzucht mit John Childe angeklagt, zum Tode verurteilt und erhängt. Zeitgenössische Quellen berichten, dass Atherton sein Vergehen direkt vor der Hinrichtung gestanden habe, obwohl er zuvor auf seiner Unschuld bestanden habe. Neuer Forschungsergebnisse legen nahe, dass Atherton das Opfer einer Verschwörung wurde, die ihn und seine Patrone diskreditieren sollte.

Literatur[Bearbeiten]

  • Alan Bray: Homosexuality in Renaissance England; London: Gay Men’s Press, 1982
  • Matthew Parris: The great unfrocked: two thousand years of church scandal; London: Robson Books, 1998; ISBN 1861051298
  • Rictor Norton (Hg.): The Life and Death of John Atherton, 1641; in Homosexuality in Eighteenth-Century England: A Sourcebook