John Bundrick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rabbit, Hyde Park, London, 1974

John Douglas „Rabbit“ Bundrick (* 10. Oktober 1948) ist ein britischer Keyboarder, Pianist und Organist, der bei den Alben verschiedener Rockbands mitspielte, unter anderem bei The Who, Bob Marley and the Wailers, Roger Waters, Free und Crawler. Zudem war er leitender Musiker bei den Aufnahmen für die The Rocky Horror Picture Show.

Bundrick wurde in Texas geboren und arbeitete zunächst über mehrere Jahre mit Johnny Nash zusammen. 1977 arbeitete er zum ersten Mal mit Pete Townshend und Ronnie Lane auf deren Album Rough Mix zusammen. Von 1979 bis 1981 tourte er gemeinsam mit The Who und spielte auf dem Album Face Dances. Nach kurzer Trennung von der Band trat er 1985 wieder mit ihr bei Live Aid auf und fungiert seitdem als Bandmitglied bei Auftritten und Aufnahmen.

Zak Starkey und John Bundrick 2006

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten]