John Calvin Batchelor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Calvin Batchelor (* 1948 in Bryn Mawr, Pennsylvania[1]) ist ein US-amerikanischer Autor. Einige Werke veröffentlichte er unter den Pseudonymen Jeff Morgan[2] und Tommy "Tip" Paine.

Er wuchs im Lower Merion Township, Montgomery County, Pennsylvania auf[1]. Sein Vater kam aus Indiana, seine Mutter - iranischer Herkunft - wurde in Yonkers geboren. Als sie sich kennenlernten und heirateten, dienten beide in der US-Army. Sein Vater Calvin Batchelor war Verkäufer von Industrienähmaschinen.[3] Er schloss ein Studium in Princeton ab und lebte 15 Jahre in New York. Er machte einen Master-Abschluss in Theologie des Union Theological Seminary. Seine Frau, die er bei dem Seminar kennenlernte, heiratete er 1987; sie wurde Pastorin der United Church of Christ. Mit ihr hat er zwei Kinder.

Sein Werk Antarctica beschrieb das Szenario eines englisch-argentinischen Krieges um die Falklandinseln, wenige Monate bevor der Falklandkrieg ausbrach.

Ohne jegliche Ausbildung begann er 2001 auf WABC eine wöchentliche Radio-Talkshow. Aufgrund seines Hintergrundwissens, das er für die Show am 8. September 2001 recherchierte, in der er über Osama bin Laden als Hauptverdächtigen des Anschlags auf die USS Cole sprach, wurde die Sendung ab dem Tag nach dem Terroranschlag am 11. September 2001 zu einer Late-Night-Show. Sie wurde nach fünf Jahren 1. September 2006 eingestellt wurde.[1]

Werke[Bearbeiten]

Liste laut The Modern Novel Homepage[4] und Goodreads.com[2].

  • Ambroseleader, 1971
  • Wall Street: A Biography
  • The further adventures of Halley's Comet, (Die weiteren Abenteuer des Halleyschen Kometen), 1980
  • The Birth of the People's Republic of Antarctica, 1983
  • American Falls, 1985
  • Thunder in the Dust: Classic Images of Western Movies, 1987
  • Gordon Liddy is My Museum (as Tommy "Tip" Paine), 1990
  • Walking the Cat: Gordon Liddy is My Muse, II (as Tommy "Tip" Paine), 1991
  • Peter Nevsky and the True Story of the Russian Moon Landing : a Novel, 1993
  • Father's Day, 1994
  • The Further Adventures of Halley's Comet, 1995
  • Ain't You Glad You Joined the Republicans?: a Short History of the GOP, 1996

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Interview: John Batchelor, Novelist & Radio Talk Show Host. In: Q&A. 23. September 2007, abgerufen am 31. Dezember 2013.
  2. a b Ambroseleader. In: Goodreads. Abgerufen am 31. Dezember 2013.
  3. David O'Reilly: The Selling Of John Calvin Batchelor For Years, The Main Line-bred Novelist Toiled In Poverty On Brainy Books For The Literati. Then He Went Commercial. Big Time. His Novels Were Surreal. He Suffered For His Art. He Lived On Peanut Butter Sandwiches. In: The Inquirer. Philly.com, 22. Dezember 1994, abgerufen am 31. Dezember 2013.
  4. John Calvin Batchelor - Biography and Bibliography. In: The Modern Novel home page. Abgerufen am 31. Dezember 2013.

Weblink[Bearbeiten]