John Carver (Pilger)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Carver in Verhandlungen mit Massasoit vom Stamm der Wampanoag

John Carver († 1621 in Plymouth, Massachusetts) war ein englischer Pilgerführer und erster Gouverneur der neuenglischen Kolonie Plymouth (Plymouth Colony).

Familie[Bearbeiten]

Carver war ein wohlhabender Londoner Händler, verließ England jedoch 1607 oder 1608 wegen politischer Verfolgung und ging nach Leiden in die Niederlande, wo er ein Mitglied der separatistischen Kongregationalistengemeinde wurde, die von Pastor John Robinson geführt wurde. Dort heiratete Carver 1609 Marie de Lanno, die 1616 starb. Carver heiratete ein Jahr später Katherine (White) Legatt. Sie hatten zwei Kinder, die aber beide schon in Leiden starben.

Mayflower[Bearbeiten]

1617 begannen einige Mitglieder der Gemeinde in Leiden, unter ihnen John Carver und Robert Cushman, mit der Planung, eine Kolonie in Amerika zu gründen. Die Verhandlungen zur Beschaffung der Mittel wurden erst mit der Virginia Company geführt. Ein Jahr später wurde die Verhandlungen aber mit eine Gruppe von Londoner Kaufleuten um Thomas Weston aufgenommen. Carver heuerte die Mayflower an und stach im September 1620 von Leiden aus mit 101 weiteren Kolonisten in See.[1]

In der Neuen Welt[Bearbeiten]

Am 11. November 1620 gehörte Carver zu den Verfassern und Unterzeichnern des Mayflower-Vertrages. Am selben Tag wurde er zum Gouverneur der zukünftigen Kolonie Plymouth für die erste einjährige Amtszeit ernannt. Er trug entscheidend dazu bei, dass das heutige Plymouth als Siedlungsort ausgewählt wurde und dass 1621 ein Bündnis mit Häuptling Massasoit vom Wampanoag-Stamm geschlossen wurde.[2]

Die Siedlung war mangelhaft organisiert. Etwa die Hälfte der ursprünglich 102 Kolonisten starb im Winter 1621 an den Folgen von Kälte und dem Mangel an Nahrungsmitteln, darunter auch Carver. Seine Frau starb nur wenige Wochen später. Als Gouverneur folgte ihm für 30 Wahlperioden William Bradford nach.

Carver lebte also gerade einmal ein halbes Jahr in Amerika. Sein größter Beitrag zum Gelingen des Unternehmens waren die Verhandlungen und die Vorbereitungen in London und Southampton im Auftrag der Gemeinde in Leiden vor der Abreise 1620.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. [1] Passagierliste der Mayflower
  2. [2] The Prudence of Bradford and Massasoit

Weblinks[Bearbeiten]

  • [3] Personendaten auf www.mayflowerhistory.com

Literatur[Bearbeiten]

  • Robert Charles Anderson, Carver, John (d. 1621), Oxford Dictionary of National Biography, Oxford University Press, 2004; online edn, Oct 2006 gesehen am 27. Februar 2012 Lizenz erforderlich
  • Jeremy Dupertuis Bangs, Pilgrim Fathers (act. 1620), Oxford Dictionary of National Biography, Oxford University Press. gesehen am 27. Februar 2012Lizenz erforderlich