John Cullen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada John Cullen Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 2. August 1964
Geburtsort Puslinch, Ontario, Kanada
Größe 178 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Supplemental Draft 1986, 1. Runde, 3. Position
Buffalo Sabres
Spielerkarriere
1983–1987 Boston University
1987–1988 Flint Spirits
1988–1991 Pittsburgh Penguins
1991–1992 Hartford Whalers
1992–1994 Toronto Maple Leafs
1994–1995 Pittsburgh Penguins
1995–1998 Tampa Bay Lightning

John Cullen (* 2. August 1964 in Puslinch, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler (Center), der von 1988 bis 1999 für die Pittsburgh Penguins, die Hartford Whalers, die Toronto Maple Leafs und die Tampa Bay Lightning in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Als Junior spielte er in der NCAA für die Boston University. Hier zählte er zu den stärksten Spielern der Liga. Die Buffalo Sabres wählten ihn 1986 im NHL Supplemental Draft aus. Nach seiner Zeit in Boston wechselte Cullen in die International Hockey League zu den Flint Spirits. Nach einer hervorragenden Saison dort mit 157 Scorerpunkten verpflichteten ihn die Pittsburgh Penguins als Free Agent.

Zur Saison 1988/89 schaffte er gleich den Durchbruch, doch erst in seiner zweiten Saison, in der er es auf 92 Punkte brachte, konnte er seine Stärke zeigen. In der Saison 1990/91 hatte er bereits nach 65 Spielen 94 Punkte erreicht, bevor er gemeinsam unter anderem mit Zarley Zalapski an die Hartford Whalers abgegeben wurde, um unter anderem Ron Francis zu den Penguins zu holen.

Dort beendete er die beste Saison seiner Karriere mit 110 Punkten. Auch im kommenden Jahr in Hartford war er erfolgreich, doch im Laufe der Saison 1992/93 wurde er an die Toronto Maple Leafs abgegeben, bei denen schon sein Vater und sein Onkel Brian gespielt hatten. Er half den Leafs beim Einzug in die Conference Finals, doch die eineinhalb Jahre in Toronto waren von zahlreichen Verletzungen überschattet.

Zur streikbedingt später startenden Saison 1994/95 kehrte er nach Pittsburgh zurück, konnte dort aber nicht an die früheren Leistungen anschließen, und so wechselte er zur Saison 1995/96 zu den Tampa Bay Lightning.

Nach zwei ordentlichen Spielzeiten wurde bei ihm Krebs (Non-Hodgkin-Lymphom) diagnostiziert. Durch Chemotherapieen schwer gezeichnet verbrachte er das Jahr 1997, doch es gelang ihm, den Krebs zu überwinden, und zur Saison 1998/99 schaffte er sogar den Sprung zurück in die NHL. Nach vier Spielen mit den Lightning und sechs weiteren in der IHL bei den Cleveland Lumberjacks beendete er jedoch seine aktive Karriere und war noch ein weiteres Jahr als Assistenztrainer in Tampa angestellt.

Zu Ehren wurde der John Cullen Award nach ihm benannt, der an denjenigen Spieler vergeben wurde, der sich nach einer langwierigen Verletzung oder Krankheit ins Team zurückkämpfte und mit seinen Leistungen zum Erfolg der Mannschaft beitrug.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 10 621 187 363 550 898
Playoffs 7 53 12 22 34 58

Weblinks[Bearbeiten]