John Derek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Harris Derek (* 12. August 1926 in Hollywood, Kalifornien; † 22. Mai 1998 in Santa Maria) war ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmregisseur und Kameramann, der auch durch seine Ehen mit den Schauspielerinnen Ursula Andress und Bo Derek Bekanntheit erlangte.

Biografie[Bearbeiten]

Als Derek Delevan Harris in Hollywood, Kalifornien geboren, sollte er schon früh seinen Eltern, Lawson Harris und Dolores Johnson, ins Filmgeschäft folgen. Sein Schauspieldebüt erfolgte bereits als Teenager 1944 im Film Ich werde dich wiedersehen. Es folgten zwei Klassiker des Jahres 1949 von Columbia Pictures, der Firma bei der er unter Vertrag stand: Vor verschlossenen Türen an der Seite Humphrey Bogarts und Der Mann, der herrschen wollte neben Broderick Crawford. Darüber hinaus spielte Derek nur noch zwei bedeutendere Rollen: den Joshua in Die zehn Gebote und den brüderlichen Freund Paul Newmans in Exodus, die den Gipfel seiner Schauspielkarriere bilden. Für diese Leistungen ehrte man ihn 1960 mit einem Stern auf dem Walk of Fame.

Trotz durchaus beeindruckender Darstellungen und massenhafter Publicity durch die Filmzeitschriften, rutschte der junge Schönling auf die B-Filmschiene ab und trat in Dutzenden Western- und Abenteuerfilmen auf, sowie der Westernserie Frontier Circus. Derek zog sich immer mehr aus dem für ihn unbefriedigenden Schauspielergeschäft zurück und konzentrierte sich darauf, als talentierter Photograph seine jeweiligen Ehefrauen für den Playboy und als Regisseur in seinen Filmen in Szene zu setzen.

Als Filmregisseur erzielte Derek jedoch nur eingeschränkt Erfolge. Sein Regiedebüt gab er 1965 mit dem Kriegsfilm Einmal noch – bevor ich sterbe. Bis 1990 folgten neun weitere Produktionen. Im Jahr 1981 drehte er Tarzan – Herr des Urwalds, bei dem seine vierte und letzte Ehefrau Bo Derek die weibliche Hauptrolle übernahm. Auch sein letzter Film Mein Geist will immer nur das Eine … wartete mit ihr in der Hauptrolle auf. Für diesen Film wurde er als Schlechtester Regisseur mit der Goldenen Himbeere ausgezeichnet. Diesen Preis hatte er bereits 1985 für den Film Bolero in zwei Kategorien erhalten.

Derek war insgesamt vier Mal verheiratet. [1] Alle seine Frauen waren als Schauspielerinnen im Filmgeschäft tätig. Von 1951 bis 1957 dauerte seine erste Ehe mit Pati Behrs (1922–2004), der Großnichte Leo Tolstois und Mutter seiner beiden Kinder Russell und Sean. Im gleichen Jahr heiratete er Ursula Andress, die Ehe hielt bis 1966. Zwei Jahre später begann die Ehe mit Linda Evans, diese endete 1974. Seine letzte Ehe mit der damals 18-jährigen Bo Derek hielt von 1976 bis zu seinem Tod als er 1998 an Herzversagen im Marian Medical Center verstarb. [2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Als Schauspieler
  • 1944: Als du Abschied nahmst (Since You Went Away) ungenannt
  • 1944: Ich werde dich wiedersehen (I'll Be Seeing You)
  • 1947: Mord in Ekstase (A Double Life) ungenannt
  • 1949: Vor verschlossenen Türen (Knock on Any Door)
  • 1949: Der Mann, der herrschen wollte (All the King's Men)
  • 1950: Robin Hoods Vergeltung (Rogues of Sherwood Forest)
  • 1951: Der Rächer von Casamare (Mask of the Avenger)
  • 1951: Ein Held für zwei Stunden (Saturday's Hero)
  • 1952: Skandalblatt (Scandal Sheet)
  • 1952: Feuertaufe Invasion (Thunderbirds)
  • 1953: Piraten an Bord (Prince of Pirates)
  • 1953: Stunde der Abrechnung (Ambush at Tomahawk Gap)
  • 1953: Der letzte Suchtrupp (The Last Posse)
  • 1954: Brandmal der Rache (The Outcast)
  • 1954: Die Tochter des Kalifen (The Adventures of Hajji Baba)
  • 1955: König der Schauspieler (Prince of Players)
  • 1955: Im Schatten des Galgens (Run for Cover)
  • 1956: Tag der Entscheidung (The Leather Saint)
  • 1956: Die zehn Gebote (The Ten Commandments)
  • 1956: Sturm über Persien (Omar Khayyam)
  • 1957: Der Korsar vom roten Halbmond (Il corsaro della mezzaluna)
  • 1957: Der Rächer wartet schon (Fury at Showdown)
  • 1957: Frauen, die uns nachts begegnen (The Flesh Is Weak)
  • 1958: Zügellos (High Hell)
  • 1959: Wolgaschiffer (I battellieri del Volga)
  • 1960: Exodus
  • 1965: Hetzjagd in Ketten (Nightmare in the Sun)
  • 1966: Einmal noch - bevor ich sterbe (Once Before I Die)
Als Regisseur, Drehbuchautor und Kameramann

Weblinks[Bearbeiten]

Belege[Bearbeiten]

  1. Lebensdaten auf nndb.com, abgerufen am 20. Februar 2014.
  2. Myrna Oliver Actor Turned Director Was Wed to Bo Derek auf articles.latimes.com, abgerufen am 20. Februar 2014.