John Doe (Musiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Doe

John Doe (* 25. Februar 1954 in Decatur, Illinois als John Nommensen Duchac) ist ein US-amerikanischer Sänger, Songwriter, Gitarrist, Bassist und Schauspieler. Doe ist Mitbegründer der Punkrock-Band X. Zeitweise spielte er auch bei den Gruppen The Flesh Eaters und The Knitters. Als Schauspieler war Doe in zahlreichen Fernsehserien und mehreren Filmen zu sehen.

Biografie[Bearbeiten]

1977 gründete John Doe mit anderen in Los Angeles die Punkrock-Band X. Er gilt als einer der einflussreichsten Musiker in der amerikanischen Alternative-Rock-Szene der frühen 1980er Jahre.[1]

1990 veröffentlichte Doe sein erstes Soloalbum, auf dem er Country-Rock spielte. In den 1990ern gab es auch wieder Aufnahmen mit X, bis die Band sich schließlich auflöste und nur noch sporadisch auftrat.

Ab 1986 trat Doe als Schauspieler in Erscheinung. Bereits vorher hatte es zwei Filmdokumentationen mit der Band X gegeben.[2]

Diskografie[Bearbeiten]

Siehe auch Veröffentlichungen mit X und den Knitters

Soloalben und Kollaborationen[Bearbeiten]

  • 1990: Meet John Doe
  • 1995: Kissingsohard
  • 2000: Freedom Is...
  • 2002: Dim Stars, Bright Sky
  • 2005: Forever Hasnʼt Happened Yet
  • 2006: For the Best of Us
  • 2007: A Year in the Wilderness
  • 2009: Country Club (mit The Sadies)
  • 2011: A Day at the Pass (mit Jill Sobule)
  • 2011: Keeper

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Allmusic, siehe Weblinks.
  2. IMDb, siehe Weblinks.