John Eatton Le Conte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Eatton Le Conte

John Eatton Le Conte, Jr. (* 22. Februar 1784 bei Shrewsbury, New Jersey; † 21. November 1860 in Philadelphia; auch John Eatton LeConte oder John Eaton Leconte) war ein US-amerikanischer Naturforscher. Sein botanisches Autorenkürzel lautet „Leconte“; früher war auch das Kürzel „Le Conte“ in Gebrauch.

Sein Sohn war der Entomologe John Lawrence Le Conte (1825–1883).

Werke[Bearbeiten]

Mit Jean Baptiste Boisduval: Histoire Générale et Iconographie des Lépidoptères et des Chenilles de l’Amérique Septentrionale (Paris 1829–1837)

Literatur[Bearbeiten]

  • James A. G. Rehn: The John Eatton Leconte Collection of Paintings of Insects, Arachnids, and Myriopods. Proceedings of the American Philosophical Society 98 (1954), No. 6, S. 442–448.
  • Asa Gray: Some North American Botanists. IV. John Eatton LeConte. In: Botanical Gazette, Vol. 8, No. 4 (April 1883), S. 197-199; erste Seite online bei JSTOR.

Weblinks[Bearbeiten]