John F. Burke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Francis Burke (* 22. Juli 1922 in Peoria, Illinois; † 2. November 2011 in Lexington, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Mediziner.

Leben[Bearbeiten]

Burke forschte und lehrte als Hochschullehrer an der Harvard University. Er entwickelte gemeinsam mit Ioannis Yannas weltweit die erste synthetische Haut, die bei Verbrennungsopfern zum Einsatz kommt.[1] Burke war verheiratet und hatte zwei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ARTIFICIAL SKIN FOR BURN VICTIMS IS REPORTED DEVELOPED IN BOSTON in New York Times, 24. April 1981 (abgerufen am 10. Juli 2013)