John Fekner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Fekner (* 1950 in New York City) ist ein US-amerikanischer Künstler, Komponist und Fotograf. Fekner ist ein Multimedia-Künstler, der hunderte ökologische und konzeptuelle Grafiken bestehend aus schablonierten Worten und Symbolen in New York, Deutschland, Schweden, Kanada und England unter freiem Himmel, gestaltet hat. Als Vorreiter in der Street Art Bewegung malte Fekner 1968 die Worte „Itchycoo Park“ in großen, weißen Lettern auf ein leeres Gebäude im Gorman Park, New York.

Leben[Bearbeiten]

John Fekner Broken Promises/Falsas Promesas South Bronx, NY

Fekner kann auf eine breites Spektrum an Arbeiten zurückblicken, die er während seiner beruflichen Laufbahn erschaffen hat und die möglicherweise auf den ersten Blick belanglos erscheinen. Er ist ein Künstler, der alles, was für ihn wichtig erscheint in Bewegung setzt, um eine Vision oder Botschaft zu vermitteln und dessen Arbeit sich kontinuierlich verändert, sobald seine Vision wächst. Fekners Interessenschwerpunkte reichen von allgemeinen Konzepten der Wahrnehmung und Wandlung über spezifischen ökologischen und soziologischen Angelegenheiten, wie Stadtverfall, toxische Chemikalien, Werbung, Massenmedien, Geistlichkeit bis hin zur Geschichte der Ureinwohner Amerikas. Fekner entwickelte eine eigene Philosophie mit der zentralen Aussage „reducing the value of an art object to that of a shared visual experience for the public community“ („Den Wert eines Kunstgegenstandes auf den einer gemeinsamen visuellen Erfahrung der Öffentlichkeit beschränken“). Mittlerweile gibt es auch Projekte, die speziell für das Internet kreiert wurden. Zu seinen Werken zählt Fekner Gemälde, Skulpturen, Computer-generierte Video- und Audio-Arbeiten sowie diverse Online-Projekte. Er ist bekannt für mehr als dreihundert "ökologisch/konzeptuelle" Arbeiten, welche sich aus Daten, Wörtern, Symbolen, Schablonen und Outdoor-Werken zusammensetzen.

Bibliografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten]

John Fekner City Squad, - Idioblast 1984, LP
John Fekner City Squad, Cassette Gazette, 1985, audio cassette book front and back covers
JOHN FEKNER CITY SQUAD Jahr Format VINYL GRIDLOCK RECORDS 33 1|3 RPM
LP EP
2 4 5 7 9 11/Rock Steady (ASCAP) 1983 VG#10538/10539
Idioblast 8 songs (ASCAP) 1984 VG#10541-A/10542-B
Another 4 Years 1984 VG#10555 Flexidisc
Cassette Gazette 9 songs (Same as Idioblast plus E Z Gee Jammin) 1985 Audio cassette/Photography book. 62 pages. Produced by Fran Kuzui, Published by B-Sellers, Japan
I Get Paid To Clap (ASCAP) 1985 VG#10569 Flexidisc Released in "Between C & D" Magazine, NYC
Concrete People (ASCAP) 1986 VG#33331/44442
The Beat (89 Remix) 1989 VG#678 Flexidisc
When The Future Collides With History 1989 VG#679 Unreleased-Video soundtrack only.
Oil Drum Mix (ASCAP) 1999 Listed as Final Concerto Oil Drum Mix on David Wojnarowicz-Optic Nerve (CD-ROM). Produced by the Red Hot Organization.
LPEPMP3-Selections (ASCAP) 2008 13 track album release as mp3 available on iTunes Plus.
Another 4 Years (Edit/Elect08) 2008 mp3 available on iTunes

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: John Fekner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien