John Francis Daley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Francis Daley (März 2012)
John Francis Daley (Juli 2004)

John Francis Daley (* 20. Juli 1985 in Wheeling, Illinois) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmregisseur, Drehbuchautor und Musiker.

Leben[Bearbeiten]

Daley ist der Sohn des ebenfalls als Schauspieler tätigen R. F. Daley und der Klavierlehrerin Nancy Daley. Er wuchs in Nyack, New York, auf. John Francis spielte Piano und Trommel in einer Schülerband und stand bei einigen Theaterproduktionen, darunter in Grease, auf der Bühne.

Im Jahr 2000 wurde er für den Kurzfilm Allerd Fishbein’s in Love gecastet. Der 21-minütige Film wurde zu seinem Karrieresprungbrett, denn kurz danach erhielt Daley eine Hauptrolle in der kurzlebigen, 18-teiligen Fernsehserie Voll daneben, voll im Leben. 2005 war er in der ebenfalls nur kurzlebigen Serie Kitchen Confidential zu sehen. Von 2007 bis 2014 spielte er in der Fernsehserie Bones – Die Knochenjägerin die Rolle des Dr. Lance Sweets. Er verließ die Serie in der Staffelpremiere der zehnten Staffel, da er sich in Zukunft mehr auf die Arbeit hinter der Kamera konzentrieren möchte.[1]

Parallel zu seiner Arbeit bei Film und Fernsehen ist Daley Mitglied in der Rockband Dayplayer, in der er als Sänger und Keyboarder auftritt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Schauspieler
Drehbuchautor

Nominierungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: John Francis Daley – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bill Keveney: Exclusive: 'Bones' star reacts to dark twist. In: USAToday.com. 26. September 2014. Abgerufen am 27. September 2014.