John Francis Kinney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Francis Kinney (* 11. Juni 1937 in Oelwein, Iowa) ist ein US-amerikanischer Geistlicher und emeritierter Bischof von Saint Cloud.

Leben[Bearbeiten]

John Francis Kinney empfing am 2. Februar 1963 die Priesterweihe für das Erzbistum Saint Paul.

Papst Paul VI. ernannte ihn am 9. November 1976 zum Weihbischof in Saint Paul and Minneapolis und Titularbischof von Caprulae. Die Bischofsweihe spendete ihm der Erzbischof von Saint Paul und Minneapolis, John Robert Roach, am 25. Januar des nächsten Jahres; Mitkonsekratoren waren Leo Binz, Alterzbischof von Saint Paul und Minneapolis, und James Richard Ham MM, Weihbischof in Guatemala.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 28. Juni 1982 zum Bischof von Bismarck und er wurde am 23. August desselben Jahres in das Amt eingeführt. Am 9. Mai 1995 wurde er zum Bischof von Saint Cloud ernannt und am 6. Juli desselben Jahres in das Amt eingeführt.

Papst Franziskus nahm am 20. September 2013 sein aus Altersgründen eingereichtes Rücktrittsgesuch an.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Hilary Baumann Hacker Bischof von Bismarck
1982–1995
Paul Albert Zipfel
Jerome George Hanus OSB Bischof von Saint Cloud
1995–2013
Donald Joseph Kettler