John Hamal Hubbard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Hamal Hubbard (* Oktober 1945) ist ein US-amerikanischer Mathematiker.

John H. Hubbard

Hubbard promovierte 1973 an der Universität Paris-Süd bei Adrien Douady (Sur les sections analytiques de la courbe universelle de Teichmüller). Er ist Professor an der Cornell University. Gleichzeitig war er Professor an der Universität der Provence Aix-Marseille I (bis zu seiner Emeritierung dort im Jahre 2010).

Er beschäftigt sich mit Differentialgleichungen, Differentialgeometrie, Iteration von polynomialen Abbildungen (Mandelbrot-Menge) und Dynamik in mehreren komplexen Variablen. Dabei arbeitete er in Frankreich insbesondere mit Adrien Douady zusammen. Beispielsweise bewiesen beide, dass die Mandelbrotmenge zusammenhängend ist.

Schriften[Bearbeiten]

  • Teichmüller theory and applications to geometry, topology and dynamics, Bd. 1 (Teichmüller theory), Matrix Editions, 2008
  • mit Barbara Burke Hubbard Vector calculus, linear algebra and differential forms - a unified approach, 2. Auflage, Prentice-Hall 2002
  • mit Beverly West: Differential equations - a dynamical systems approach, 2 Bände, Springer 1991, 1995
  • mit Florence Hubert: Calcul scientifique, 2 Bände, Vuibert 2006

Weblinks[Bearbeiten]