John Hindmarsh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Hindmarsh

Sir John Hindmarsh, KH, RN (* 22. Mai 1785 in Kent, Vereinigtes Königreich; † 29. Juli 1860 in London, Vereinigtes Königreich) war ein hochdekorierter Konteradmiral der Royal Navy und der erste Gouverneur von South Australia.

Militärkarriere[Bearbeiten]

John Hindmarsh trat 1793 im Alter von 18 Jahren in die Royal Navy ein und nahm im Folgenden an der Seeschlacht am 13. Prairial, dem Ersten Seegefecht von Algeciras und 1798 an der Seeschlacht bei Abukir teil, wo er teilweise als einziger Offizier an Bord der HMS Bellerophon den Untergang des Schiffes vermeiden konnte. Im Jahr 1803 wurde er zum Leutnant befördert. Zudem diente er auf der HMS Phoebe während der Schlacht von Trafalgar sowie in einigen anderen wichtigen Seeschlachten. Im Jahr 1830 erhielt er das Kommando über die HMS Scylla und ein Jahr später, 1831, wurde er zum Konteradmiral ernannt.

Gouverneur von South Australia[Bearbeiten]

Am 28. Dezember 1836 erreichte Hindmarsh South Australia zusammen mit einer Flotte der ersten britischen Siedler. Die Proklamation der neuen Kolonie erfolgte noch am selben Tag und Hindmarsh wurde zu ihrem ersten Gouverneur ernannt. Aufgrund einiger Unstimmigkeiten mit anderen Vertretern der britischen Krone in South Australia wurde Hindmarsh 1838 wieder nach London zurückberufen. Zwei Jahre später, im Jahr 1840, wurde er Vizegouverneur von Helgoland. Von Königin Viktoria wurde er am 7. August 1851 in den Ritterstand erhoben.

Letzte Jahre[Bearbeiten]

Im Jahr 1856 zog sich Hindmarsh in ein Anwesen in der Küstenstadt Hove zurück. Am 29. Juli 1860 starb er schließlich im Alter von 75 Jahren in London.

Nach Hindmarsh benannte Orte[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]