John Houblon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sir John Houblon

Sir John Houblon (* 13. März 1632; † 10. Januar 1712) war der erste Gouverneur der Bank of England. Sein Amt übte er von 1694 bis 1697 aus, danach noch einmal im Jahr 1700.

Er war der dritte Sohn von James Houblon, einem Londoner Kaufmann. Seine Mutter war Mary De Quesne. Houblon wurde 1689 zum Sheriff of the City of London ernannt, war Beigeordneter von 1689 bis 1712 und 1690/91 Vorsitzender der Worshipful Company of Grocers von 1690 bis 1691. 1695 war er für ein Jahr Lord Mayor of London.

Er war Lord Commissioner of the Admiralty von 1694 bis 1699. Von 1694 bis 1697 war er schließlich erster Gouverneur der Bank of England.

Im Jahr 1700 war er nochmals Gouverneur der Bank of England, danach Direktor der New East India Company von 1700 bis 1701. Sein Bruder, Abraham, war ebenfalls Gouverneur der Bank of England, von 1703 bis 1705. John Houblon ist auf der Rückseite der 50 £-Note abgebildet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Liste der Lord Mayors of London

Quellen[Bearbeiten]