John Hyams

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Hyams ist ein US-amerikanischer Filmregisseur und Cutter.

Leben[Bearbeiten]

Sein Vater ist der Filmregisseur und Kameramann Peter Hyams. Johm Hyams absolvierte ein Studium an der School of Visual and Performing Arts an der Syracuse University. 1992 war er als Regisseur an der Dokufernsehserie America Undercover beteiligt.

Fünf Jahre später inszenierte Hyams mit One Dog Day seinen ersten Film, eine Dokumentation. Weitere fünf Jahre später folgte mit The Smashing Machine sein zweiter Dokumentarfilm, für er den auch erstmals als Cutter in Erscheinung trat. In den Jahren 2003 bis 2005 drehte er mehrere Folgen der Serie New York Cops – NYPD Blue.

Nach verschiedenen anderen Produktionen folgte 2009 mit Universal Soldier: Regeneration sein erster Actionfilm, einer Fortsetzung der Universal Soldier-Filmreihe. Die Hauptrolle übernahm Jean-Claude Van Damme. Sein Vater war an dieser Produktion als Kameramann beteiligt. 2012 drehte Hyams den Actionfilm Dragon Eyes, erneut mit van Damme in der Hauptrolle. Mit Universal Soldier: Day of Reckoning entstand 2012 ihr dritter gemeinsamer Film. Im Jahr 2013 war Hyams als Cutter an dem Film Enemies Closer beteiligt, der wiederum von seinem Vater inszeniert wurde. Jean-Claude Van Damme übernahm eine tragende Rolle.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]