John Kendrick Bangs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Kendrick Bangs (1922)

John Kendrick Bangs (* 27. Mai 1862 in Yonkers, New York; † 21. Januar 1922 in Atlantic City, New Jersey) war ein amerikanischer Schriftsteller, Humorist und Satiriker. Er zählt zu den bekanntesten amerikanischen Humoristen des späten 19. Jahrhunderts.[1]

Bangs, Sohn eines New Yorker Anwalts, studierte von 1880 bis 1883 an der Columbia University und war dort Editor des Literaturmagazins. 1984 ging er zum Life Magazin; weitere Stationen waren ab 1888 Harper’s Magazine, Harper’s Bazaar und Harper's Young People. Von 1899 bis 1901 war er Editor bei Harper's Weekly. 1901 verließ er Harper & Brothers um beim New Metropolitan Magazin tätig zu werden, wechselte dann 1904 zum Puck, dem ersten erfolgreichen US-amerikanischen Satiremagazin.

Seine Werke A House-Boat on the Styx und Pursuit of the House-Boat waren auslösend für die Klassifizierung eines Subgenre der Fantasy-Literatur als Bangsian Fantasy. Er schrieb aber auch politische Satire, so 1907 Alice in Blunderland, An Iridescent Dream, eine Parodie auf Lewis Carrolls Alice im Wunderland, in der er Besteuerung, Kapitalismusgier und Korruption kritisiert.

Bangs war zweimal verheiratet. Mit seiner ersten Frau Agnes Hyde hatte er drei Söhne. Nach Agnes Tod 1903 heiratete er Mary Gray. Die beiden zogen 1907 von Yonkers nach Ogunquit in Maine, wo Bangs 1922 an Magenkrebs verstarb. Er wurde auf dem Green-Wood Cemetery in Brooklyn bestattet.[2]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Mr. Bonaparte of Corsica (1895)
  • A House-Boat on the Styx (1895)
  • Pursuit of the House-Boat (1897)
  • The Enchanted Type-Writer (1899)
  • Alice in Blunderland, An Iridescent Dream (1907)

Literatur[Bearbeiten]

  • Francis Hyde Bangs: John Kendrick Bangs: humorist of the nineties, Knopf, 1941

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Biografie bei bookrags.com
  2. Eintrag bei Find A Grave