John Kinsella

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Pitann Kinsella (* 26. August 1952 in Oak Park, Illinois, USA) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Schwimmer.[1][2]

Bei den Olympischen Spielen 1968 in Mexiko-Stadt gewann er als 16-Jähriger die Silbermedaille über 1500 m Freistil. 1970 schwamm er Weltrekord in dieser Disziplin.[3]

1972 in München gewann er Gold mit der 4 x 200 m Freistilstaffel der USA. Danach spezialisierte sich Kinsella professionell aufs Langstreckenschwimmen. [4] [5]

Er war der erste Mensch, der die 1500 m Freistil unter 16 Minuten schwamm. [3][4]

John Kinsella trainierte u.a. an der Indiana University unter Trainer James Counsilman und gewann während dieser Zeit sechs NCAA-Titel. [6] [7]

Er wurde 1986 in die International Swimming Hall of Fame aufgenommen. [8]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John Kinsella in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)
  2. Robert Pruter: Swimming. In: Encyclopedia of Chicago. Abgerufen am 10. Mai 2014 (englisch).
  3. a b www.hickoksports.com (englisch)
  4. a b Ron Reid: The Machine Cranks Up. In: Sports Illustrated. 28. August 1978, abgerufen am 10. Mai 2014 (englisch).
  5. Mike Field: Channeling His Energy Until last week, John Kinsella thought the English Channel was for amateurs. In: Sports Illustrated. 10. September 1979, abgerufen am 10. Mai 2014 (englisch).
  6. Indiana Hoosiers (englisch; PDF; 4,4 MB)
  7. iuhoosiers.cstv.com (englisch)
  8. John Kinsella in der International Swimming Hall of Fame (englisch)