John Lambert (General)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Lambert GCB (* 28. April 1772; † 14. September 1847 in Weston House/Thames Ditton in Surrey)[1] war ein britischer General, der in den Napoleonischen Kriegen und im Britisch-Amerikanischen Krieg von 1812 diente.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Lambert trat 1791 als Fähnrich in die Grenadier Guards, auch bekannt als 1. Foot Guards, der britischen Armee ein. Er versah seinen Dienst zuerst in Großbritannien, um dann an den Kämpfen auf der Iberischen Halbinsel teilzunehmen. Im Rang eines Generalmajors eine Brigade der 6. Division in die Schlachten von Nivelle, Nive, Orthez und Toulouse zu befehligen. Er wurde Mentioned in Despatches, mit dem Army Gold Cross und am 2. Januar 1815 mit dem Order of the Bath ausgezeichnet.

Im Britisch-Amerikanischen Krieg von 1812 diente er als General in der Schlacht von New Orleans. Nach der Schlacht zog sich die britische Armee aus Louisiana zurück und schloss sich einem Angriff auf Mobile an. In den Eröffnungsmanövern dieses Feldzuges gewannen unter John Lambert 1.000 britische Soldaten die zweite Schlacht von Fort Bowyer, die gleichzeitig ihr letzter Einsatz im Krieg war. Als die Nachricht vom Friedensvertrag eintraf, zogen sich die britische Truppen von Mobile zurück.

Es folgte der Oberbefehl über die 10. Brigade in der Schlacht von Waterloo. Von bayerischer Seite aus wurde mit dem Militär-Max-Joseph-Orden ausgezeichnet; außerdem wurde ihm aufgrund seiner Verdienste in der Schlacht der Ordens des Heiligen Wladimir 3. Klasse verliehen.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Sir John Lambert. Abgerufen am 5. November 2009.

Literatur[Bearbeiten]

  • Dod, Robert P.: The Peerage, Baronetage, and Knightage of Great Britain and Ireland for 1864: Including All the Titled Classes (1864), Kessinger Pub Co., ISBN 1104501392 S.343

Weblinks[Bearbeiten]