John MacWhirter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John MacWhirter um 1890
Harvesting in Arran, 1866

John MacWhirter (* 2. März 1839 in Slateford, Edinburgh; † 28. Januar 1911 in London) war ein schottischer Landschaftsmaler.

Leben[Bearbeiten]

MacWhirter studierte an der Trustees Academy in Edinburgh; 1869 ging er nach London. Regelmäßige Auslandsreisen führten ihn nach Italien, Sizilien, Österreich-Ungarn, Norwegen, sowie in die Schweiz, Türkei und USA; besonders hatten es ihm die Alpen angetan.

MacWhirter schuf vorwiegend Landschaftsansichten und Studien von Bäumen. Er bevorzugte es, in freier Natur zu arbeiten. Sein Stil war von den Landschaftsmalern der Romantik beeinflusst, aber weniger melancholisch als der seiner Zeitgenossen Peter Graham und Joseph Farquharson. 1900 publizierte er ein Handbuch mit Landschafts-Aquarellen in dem er die Virtuosität von William Turner und John Everett Millais besonders herausstellte. MacWhirters bekanntestes Werk ist "June in the Austrian Tyrol" (Tate Gallery).

Seit 1879 war er Associate der Royal Academy of Arts und wurde 1893 schließlich Vollmitglied.

Literatur[Bearbeiten]

  • Dictionary of National Biography auf der Multimedia-CD Infopedia UK, Softkey Multimedia Inc., 1996.
  • Marcus Halliwell: Highland Landscapes – Paintings of Scotland in the 19. Century. Garamond Publishers Ltd, London, 1990, ISBN 1-85583-001-9, S. 16.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: John MacWhirter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien