John Marshall (Trompeter)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Thomas Marshall (* 22. Mai 1952 in Wantaugh, New York) ist ein US-amerikanischer Jazztrompeter.

Marshall war seit 1971 in der New Yorker Jazzszene tätig und spielte mit Benny Goodman, Ornette Coleman, Buddy Rich, Dizzy Gillespie, Buck Clayton, Mario Bauza und dem Mel Lewis Jazz Orchestra. Zwischen 1987 und 1991 leitete er das Quintett Bopera House, mit dem er eine CD auf V.S.O.P. vorlegte und war als Dozent tätig. Seit 1992 ist er Mitglied der WDR Big Band Köln; auch tritt er im Quintett mit Ferdinand Povel auf. Er ist auch auf Tonträgern von Sarah Jane Morris, Supernova, Rein de Graaff, Herb Geller und Bernard Purdie zu hören. Außerdem unterrichtet er an der Musikhochschule Köln.

Diskographische Hinweise[Bearbeiten]

Lexikalische Einträge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]