John Nicholas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zum gleichnamigen Eishockeyspieler siehe John Nicholas (Eishockeyspieler)

John Nicholas (* 19. Januar 1764[1] in Williamsburg, Virginia; † 31. Dezember 1819 in Geneva, New York) war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker. Er war der Bruder von Wilson Cary Nicholas und Onkel von Robert Carter Nicholas, beides US-Senatoren.

Werdegang[Bearbeiten]

John Nicholas besuchte die Gemeinschaftsschule und graduierte dann am College of William & Mary in Williamsburg. Er studierte Jura und praktizierte nach Erhalt seiner Zulassung als Anwalt in seinem Heimatcounty. Später wurde er als Anti-Administration Kandidat in den 3. US-Kongress gewählt und als Democratic Republican in die drei nachfolgenden US-Kongresse wiedergewählt. Er war im US-Repräsentantenhaus vom 4. März 1793 bis zum 3. März 1801 tätig. Danach zog er nach Geneva (New York). Dort war er zwischen 1806 und 1809 Mitglied im Senat von New York. Ferner war er zwischen 1806 und 1819 als Richter am Court of Common Pleas tätig. Darüber hinaus ging er landwirtschaftlichen Tätigkeiten nach. Er verstarb 1819 in Geneva und wurde dort auf dem Glenwood Cemetery beigesetzt.

Einzelhinweise[Bearbeiten]

  1. Pulteney Street Cemetery, Geneva NY

Weblinks[Bearbeiten]

  • John Nicholas im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)