John Parke Custis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Parke Custis („Jacky“) (* 27. November 1754; † 5. November 1781 in New Kent County) war ein Pflanzer aus Virginia und der Stiefsohn von George Washington.

Leben[Bearbeiten]

Er wurde wahrscheinlich auf der Plantage seiner Eltern White House in New Kent County, Virginia geboren. Er war der Sohn von Daniel Parke Custis, einem wohlhabenden Pflanzer und Martha Dandridge Custis. Nach dem Tod seines Vaters im Jahre 1757 erbte er fast 18.000 Acres (73 km²) Land. Im Jahr 1759 heiratete seine Mutter George Washington und zog mit ihren Kindern nach Mount Vernon. Custis besuchte 1773 für kurze Zeit das King's College (die später Columbia University).

Am 3. Februar 1774 heiratete Custis Eleanor Calvert. Eleanor war die zweitälteste Tochter[1] von Benedikt Swingate Calvert, dem Sohn von Charles Calvert, 5. Baron Baltimore und dessen Frau Elizabeth Butler Calvert. Das Paar zog nach der Hochzeit auf die Plantage White House. Nachdem das Paar über zwei Jahre in White House gelebt hatte, kaufte John Parke Custis die Abingdon Plantage, wo das Paar 1778 hinzog. Von ihren sieben Kindern erreichten vier das Erwachsenenalter:

Custis saß von 1778 bis 1781 im Abgeordnetenhaus von Virginia. Das Land auf dem heute der Arlington National Cemetery liegt war in seinem Besitz. Er diente als Flügeladjudant Washingtons während der Belagerung von Yorktown. Er soll gesagte haben, dass er nicht den Ehrgeiz seines Stiefvaters teile. Im Lager bekam er Fieber und starb in New Kent County kurz nach der Kapitulation von Cornwallis. Er wurde in York County in der Nähe von Williamsburg bestattet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Edmund Jennings Lee: Lee of Virginia, 1642-1892. Heritage Books. Abgerufen am 1. März 2008.

Literatur[Bearbeiten]