John Powell (Filmmusikkomponist)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Powell (* 18. September 1963) ist ein in England geborener Komponist für Filmmusik.

Biografie[Bearbeiten]

Er studierte am Trinity College of Music in London Bratsche und Komposition bei Richard Arnell und gewann mehrere Preise. Danach arbeitete er als Komponist für Werbespots. 1980 schrieb er die erste Filmmusik für den Verlag Air-Edel im Musikhaus Independently Thinking Music. 1985 gründete er zusammen mit Gavin Greenaway und Michael Petry die Media Arts Group. Er komponierte außer Filmmusik auch Soundtracks zu Kunst-Installationen von Petry, die in Ausstellungen in Europa, den USA und Japan gezeigt wurden. 1997 zog John Powell in die USA und arbeitete mit Komponisten wie Harry Gregson-Williams, Patrick Doyle und Hans Zimmer zusammen. 2011 erhielt er für den Animationsfilm Drachenzähmen leicht gemacht seine erste Oscar-Nominierung.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Preise[Bearbeiten]

ASCAP Award für:

Literatur[Bearbeiten]

  • John Powell - "Das Leben kann ein Tanz sein", Interview mit David Serong, in: Cinema Musica. Ausgabe 7/Januar 2007, S. 10-15

Weblinks[Bearbeiten]