John Prentice (Comiczeichner)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Franklin Prentice (* 17. Oktober 1920 in Whitney, Texas; † 23. Mai 1999 in Connecticut)[1] war ein US-amerikanischer Comiczeichner und Illustrator.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Nachdem er seine Kindheit in Texas verbracht hatte, diente Prentice für sechs Jahre in der US-Marine und nahm während des Zweiten Weltkriegs an mehreren Seeschlachten teil.[2] Nach dem Ausscheiden aus dem Militärdienst besuchte er das Art Institute of Pittsburgh und war anschließend in der Werbung tätig.[2][3] Nach dem Unfalltod von Alex Raymond im September 1956[3] übernahm Prentice unterstützt von Fred Dickenson dessen Strip Rip Kirby und setzte diesen bis in das Jahr 1999 fort.[1][2]

Prentice erhielt in den Jahren 1966, 1967 und 1986 den Story Newspaper Strip Award der National Cartoonist Society (NCS).[1][4] Er starb im Mai 1999 an den Folgen einer Krebserkrankung.[5]

Literatur[Bearbeiten]

  • Andreas C. Knigge: Comic-Lexikon, Ullstein, Frankfurt am Main, Berlin und Wien 1988, ISBN 3-548-36554-X , S. 363.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c John Prentice auf syr.edu (englisch), abgerufen am 12. September 2012
  2. a b c John Prentice auf lambiek.net (englisch), abgerufen am 12. September 2012
  3. a b Andreas C. Knigge: Comic-Lexikon, Ullstein, Frankfurt am Main, Berlin und Wien 1988, ISBN 3-548-36554-X , S. 363.
  4. http://www.reuben.org/divisions.htm (englisch), abgerufen am 12. September 2012
  5. John Prentice auf lfb.it (italienisch), abgerufen am 12. September 2012