John Provan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Provan (* 1956 in Steubenville, Ohio) ist ein US-amerikanischer Historiker. Er ist das Kind einer deutschen Mutter und eines US-Amerikaners.

Werdegang[Bearbeiten]

Sein Vater diente fast 30 Jahre lang im Rang eines Chief Master Sergeant of the Air Force auf den verschiedensten US-Basen, so in Kaiserslautern, Sembach Air Base, Langley AFB und Rhein-Main. Viele Jahre verbrachte John Provan als Kind auf Rhein Main Air Base, im dortigen Wohnbereich Gateway Gardens, wo er auch zur Schule ging. Als Sammler beschäftigt sich Provan seit den 1980er Jahren mit dem Thema Die Amerikaner in Deutschland. Nach dem Abschluss an der University of Maryland schrieb er seine Magisterarbeit an der Technischen Universität Darmstadt. Ebenfalls in Darmstadt promovierte er mit einem Thema zu den deutschen Luftschiffhallen.

Ausstellungen[Bearbeiten]

Provan hat Ausstellungen organisiert, wie z. B. "Der Zeppelin in der Kunst, Design & Werbung", „Sgt Elvis Presley in Germany“, „AFN – the American Forces Network“, „100 Jahre Gebrüder Wright“, "Flugplatz Frankfurt-Rebstock ", "Charles Lindbergh", "Blick aus dem Zeppelin", "60 Jahre USO", "Lufthansa und der Frankfurt Flughafen am Main", "11. September - Ground Zero", "Der Zeppelin in Stereo", „150 Jahre Thomas Alva Edison“, „Berliner Luftbrücke“, "150 Jahre A.M. Ramp- RUCO" und „Kindheit in Nachkriegsdeutschland“.

Werke[Bearbeiten]

  • Ferdinand Graf Zeppelin. Der Luftfahrtpionier und sein Konzern. Delius Klasing, Bielefeld 2009, ISBN 978-3-7688-2649-5.
  • Das Zeppelin-Museum. Ein Streifzug durch die Geschichte der Luftschiffahrt. Zeppelin-Kameradschaft e.V., Zeppelinheim 2002, ISBN 3-00-009170-X.
  • Big lift. Die Berliner Luftbrücke 26. Juni 1948 - 30. September 1949. Temmen, Bremen 1998, ISBN 3-86108-706-5.
  • Eine Zeppelin-Fahrt nach Berlin. Provan, Kelkheim 1987, ISBN 0-945794-03-7.
  • Die Siedlungen Zeppelindorf / Zeppelinheim. Kelkheim, 1986, ISBN 0-945794-04-5.
  • Die französische Luftschiff-Hallen. Kelkheim, 1987, ISBN 0-945794-05-3.
  • Count Zeppelin - a System Builder. Kelkheim, 1988, ISBN 0-945794-07-X.
  • AFN- the American Forces Network. Kelkheim, 2000, ISBN 0-945794-10-X.
  • Die Deutsche Luftschiffhalle. Kelkheim, 2001, ISBN 0-945794-11-8.
  • 60 Years AFN. Booklet with 2CDs, 2003, Kelkheim, 2003, ISBN 0-945794-12-6.
  • Sgt. Elvis Presley in Germany 1958–1960.
  • LZ-127 Graf Zeppelin kehrt zurück. Deutsche Post AG, mit CD, 2007.
  • Ich bin ein Berliner. John F. Kennedys Deutschlandbesuch 1963. Berlin Story Verlag, 2013, ISBN 978-3-86368-112-8.

E-Books[Bearbeiten]

Television interviews[Bearbeiten]

  • The Blimp is Back - Michael Barnes, Produzent - 1990.
  • Zeppelin - Karin Leuthy, Produzentin, Network Group - 1995.
  • The Hindenburg - Robert Beemer, Produzent, Greystone Television - 1995.
  • 50th Anniversary Berlin Airlift" - Robert Fyre, Produzent, PBS - 1998.
  • Berliner Luftbrücke", Spiegel TV - 1998.
  • The Spirit of Freedom, the Berlin Airlift - Richard Luckin, Produzent - 1998.
  • Hindenburg - Becky Kelly, Produzentin, History Channel - 2004.
  • Rhein-Main Air Base AFN Documentary - 2005.
  • Sterne, Streifen, Schokolade - 60 Jahre Rhein-Main Air Base.Oliver Schmid, ARD - 2005.
  • What went Down- the Hindenburg.Creative Differences - 2009.
  • Als Hessen fliegen lernte - Die Geschichte der Luftfahrt", HR - 2010.
  • Der Hindenburg.RTL - 2010.
  • Geheimnisvolle Orte - Rhein-Main Air Base.ARD - 2012.

Weblinks[Bearbeiten]