John Quade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Quade (eigentlich John William Saunders III; * 1. April 1938 in Kansas City, Kansas; † 9. August 2009 in Rosamond, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Quade betrieb während seiner Highschool-Zeit verschiedene Sportarten und schloss sie 1956 ab. Nach dem Besuch der Washburn University arbeitete er zunächst als Ingenieur für Atchison, Topeka and Santa Fe Railway sowie bei Raumfahrtprogrammen. 1972 wurde Quade für den Film entdeckt und wurde, ohne eine Schauspielschule besucht zu haben, von da an in über 100 Rollen besetzt, meist als bösartiger Gegner der Helden; unter den bekanntesten war die des Motorrad-Gangführers Cholla in zwei Clint-Eastwood-Filmen, mit dem er oft zusammenarbeitete. Auch im Fernsehen war er neben Gastauftritten in Serien (Bonanza, Baywatch) in Rollen wie in Roots, Flatbush und Lucky Luke zu sehen.

Als christlicher Aktivist war er Kritiker der US-amerikanischen Regierung, die sich von den Intensionen der Gründungsväter entfernt hätte. Quade hatte sechs Kinder.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks und Quellen[Bearbeiten]