John Rutter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Rutter bei einer Chorprobe (2008)

John Rutter CBE (* 24. September 1945 in London) ist ein englischer Chorleiter und Komponist.

Werdegang[Bearbeiten]

Rutter studierte am Clare College in Cambridge Musik und war von 1975 bis 1979 dessen Musikdirektor. 1981 gründete er die Cambridge Singers, die er seither leitet, einen professionellen Kammerchor, der sich hauptsächlich auf Plattenaufnahmen konzentriert. Rutter gilt gegenwärtig als einer der bedeutendsten und populärsten Komponisten von Chor- und Kirchenmusik.

Musikalisch kann er der Postmoderne zugeordnet werden. Seine Werke sind in der europäischen Kadenzharmonik verankert, behandeln diesen Bezugsrahmen aber höchst souverän und originell. Eine vielschichtige Harmonik und Rhythmik, die auch Jazz-Elemente aufnimmt, und ein großer melodischer Erfindungsreichtum geben Rutters Musik suggestive Kraft. Dabei werden auch textliche und melodische Zitate aus weit zurückliegenden Epochen eingearbeitet.

Ehrungen[Bearbeiten]

  • 1996 – Lambeth Doctorate of Music

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Drei amerikanische Miniaturen für Flöte und Klarinette
  • Five Childhood Lyrics für Chor a cappella:
    • Monday's child
    • The owl and the pussy-cat
    • Windy nights
    • Matthew, Mark, Luke and John
    • Sing a song of sixpence
  • Gloria (1974)
  • A Clare Benediction für vierstimmigen gemischten Chor und Klavier
  • A Gaelic Blessing
  • Requiem (1985)
  • The Heavenly Aeroplane für vierstimmigen gemischten Chor und Klavier (1985)
  • Magnificat (1990)
  • Birthday Madrigals (1997)
  • Mass of the Children (2003)
  • Three Musical Fables
    • The Reluctant Dragon
    • Brother Heinrich's Christmas
    • The Wind in the Willows
  • The Lord bless you and keep you für vierstimmigen Chor und Orgel
  • Suite Antique für Flöte, Cembalo und Streicher
  • Variations On An Easter Theme für Orgel-Duett (Orgel 4händig mit Pedal)
  • Toccata in 7 für Orgel solo
  • Candlelight Carol
  • Christmas Lullaby
  • What Sweeter Music
  • Look At The World
  • This is the day which the Lord hath made. (2011) Auftragsarbeit zur Hochzeit des Herzog von Cambridge vom Kapitel und Dekan von Westminster

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]