John Rzeznik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
John Rzeznik (2007)

John Joseph Theodore Rzeznik (* 5. Dezember 1965 in Buffalo) ist ein polnischstämmiger, US-amerikanischer Musikproduzent, Songschreiber und Sänger, sowie Leadgitarrist und Frontmann der Alternative Rock-Band Goo Goo Dolls.

Als Gründungsmitglied veröffentlichte er zusammen mit der Band bereits neun Studioalben.

Kindheit[Bearbeiten]

Geboren wurde John Rzeznik in Buffalo, USA. Er war eines von fünf Kindern der Eltern Joseph und Edith Rzeznik („Betonung: Scheschnik“, „Bedeutung: (Rzeźnik) Metzger auf polnisch)“. Sein Vater arbeitete als Briefträger, seine Mutter war Schullehrerin. Beide Elternteile waren bereits große Musik-Fans, und spielten selbst Klarinette und Flöte. John wurde streng katholisch erzogen. Johns Vater starb mit 55 Jahren am diabetischem Koma als er selbst erst 14 Jahre alt war. Sechs Monate später folgte dann der Tod seiner Mutter, nach einem plötzlich auftretendem Herzinfarkt. Daraufhin wuchs der Vollwaise bei seinen älteren Schwestern Phyllis, Fran, Glad und Kate auf. Diese Zeit prägte ihn sehr, weswegen er den Entschluss fasste, sein Leben der Musik und der Gitarre zu widmen.

Anfänge[Bearbeiten]

Als Mitglied der Band The Beaumonts, einer Band des Kusins von Robby Takac, sammelte er seine ersten Erfahrungen. Nach Verlassen dieser Band gründete er mit seinem Schulfreund Robby Takac eine eigene Band, welche sich anfangs The Sex Maggots nannte. Kurz nach der Gründung stieß auch George Tutuska als Drummer hinzu. Zu Beginn eine reine Punk-Band, wechselte im Laufe der Zeit ihr Stil bis hin zu Alternative Rock. Als der Band jedoch wegen des Namens ein Auftritt in einem Klub verweigert wurde, entschied man sich, diesen zu ändern. Durch eine Anzeige in einem Magazin kamen sie auf ihren jetzigen Namen. John Rzeznik selbst meinte in einem Interview: „Wenn ich 5 Minuten länger hätte überlegen können, hätte ich definitiv einen anderen Namen gewählt“.

In den ersten Alben, das unter dem Label Celluloid mit dem Titel „The goo goo dolls“ veröffentlicht wurde, war Robby Takac noch Frontmann der Band. Da jedoch der Gesang von John Rzeznik besser ankam, übernahm er diesen Part später. Da die Band mit diesem Album Aufsehen erregte, wurde das Label Metal Blade auf sie aufmerksam, mit welchem sie die nächsten fünf Alben produzierte. Während den nächsten fünf Jahren tourte die Band mehrere Male, produzierte weitere Alben und hielten sich mit regulären Arbeiten über Wasser.

Andere Aktivitäten[Bearbeiten]

John Rzeznik schrieb auch einige Filmsongs: „Always Know Where You Are“ und „I'm Still Here“ für den Disney-Film Der Schatzplanet. Als Songschreiber schrieb er einige Songs und Songtexte für andere wie Andy Stochansky und Ryan Cabrera, Blessid Union of Souls, Anastacia, Zoe Scott und einige weitere Musiker.

Von Oktober bis Dezember 2007 war er außerdem neben Sheila E. und dem australischen Idol und Marketingmanager Ian Dickson, Jury-Mitglied der Serie „Next Great American Band“, einer an Deutschland sucht den Superstar angelehnten Show.

Am 19. Juni 2008 wurde er mit dem Hal David Starlight Award ausgezeichnet und in die Songwriters Hall of Fame eingetragen.

Kollaboration/Individuelle Diskografien[Bearbeiten]