John Sandford

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Sandford (* 23. Februar 1944 in Cedar Rapids, Iowa) ist das Pseudonym des US-amerikanischen Schriftstellers John Roswell Camp.

Biographie[Bearbeiten]

Camp unterbrach sein Geschichtsstudium, um seinen Militärdienst in Korea abzuleisten, und nahm es anschließend wieder auf. Er schloss mit dem Titel „Master’s Degree in Journalism“ ab und arbeitete in der Zeit von 1970 bis 1978 für die Miami Herald Tribune. Dort arbeitete er mit den inzwischen ebenfalls als Thrillerautoren bekannten Carl Hiaasen und Edna Buchanan.

1980 wechselte er seinen Arbeitsplatz und begann, für die St. Paul Pioneer Press zu schreiben. Im selben Jahr wurde er wegen einer Artikelserie über die Kultur der amerikanischen Ureinwohner zum ersten Mal für den Pulitzer-Preis vorgeschlagen, und gewann ihn schließlich 1986 für eine Artikelserie über das Leben einer modernen Farmer-Familie.

Nach neun Jahren beendete er 1989 sein Engagement bei der Pioneer Press und veröffentlichte zeitgleich seine ersten beiden Kriminalromane „Rules of Prey“ (deutscher Titel: „Schule des Todes“) sowie „The Fool’s Run“ („Die Spur des Narren“). Seitdem sind 19 weitere Krimiromane erschienen.

In 16 seiner Romane ist die Hauptfigur der Polizist Lucas Davenport, der in und um Minneapolis und St. Paul (den sogenannten Twin Cities) schwierige Fälle zu lösen hat. Bemerkenswert sind die englischen Titel dieser Reihe, die alle das Wort „Prey“ (deutsch: „Opfer“, „Beute“) enthalten. Daneben gibt es noch eine lose Reihe von insgesamt vier Büchern über die Diebin LuEllen und den Computerprofi Kidd.

John Camp ist nach zwischenzeitlicher Scheidung wieder mit seiner Frau verheiratet und lebt nahe Minneapolis. Mit seinem Sohn arbeitet er inzwischen an weiteren Romanen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Werke von John Sandford[Bearbeiten]

Lucas-Davenport-Reihe
Virgil Flowers (Spin-off der Davenport Reihe)
LuEllen-und-Kidd-Reihe
  • 1989: The Fool’s Run. (Spur der Narren.)
  • 1991: The Empress File. (Königin der Nacht.)
  • 2000: The Devil’s Code. (Tödliches Netz.)
  • 2003: The Hanged Man’s Song. (Todesspiel.)
Sonstige Veröffentlichungen
  • 1988: The Eye of the Heart.
  • 1989: Plastic Surgery.
  • 1997: The Night Crew. (Letzter Dreh.)
  • 2006: Dead Watch. (Totenklage. ISBN 3-442-46399-8).
  • 2006: Murder in the Rough.

Weblinks[Bearbeiten]