John Stewart, 3. Earl of Buchan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Stewart

John Stewart, Earl of Buchan, (* um 1381; † 17. August 1424 in der Schlacht von Verneuil) war der Sohn von Robert Stewart, 1. Duke of Albany und dessen zweiter Ehefrau Muriella Keith. John erbte die Würde des Earl of Buchan mit dem Tod seines Onkels Alexander Stuart, 1. Earl of Buchan, genannt „Wolf von Badenoch“.

Er heiratete Elizabeth Douglas († um 1451), Tochter von Archibald Douglas, 4. Earl of Douglas, genannt „The Tyneman“. Ihr einziges Kind, Margaret Stewart (* vor 1425, † vor 1461), heiratete George Seton.

Buchan kämpfte im Hundertjährigen Krieg auf der französischen Seite. Er war siegreich in der Schlacht von Baugé (1421), und wurde in der Schlacht von Cravant (1423) gefangen und danach ausgetauscht. 1421 wurde er zum Connétable von Frankreich ernannt. Er fiel in der Schlacht bei Verneuil.

Buchan war der erste Kommandeur der Garde du Corps, der königlichen Leibwache, die während des Hundertjährigen Kriegs aus schottischen Bogenschützen bestand.

Literatur[Bearbeiten]

  • Bernard Chevalier: Les Alliés écossais au service du roi de France au XVe siècle. In: James Laidlaw (Hrsg.): The Auld Alliance: France and Scotland over 700 years. Edinburgh University, Edinburgh 1999, ISBN 0-9534945-0-0.

Weblinks[Bearbeiten]