John Stewart, Earl of Mar (1479)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Stewart (* zwischen dem 16. Juli 1479 und dem 12. Juli 1480[1]; † 11. März 1502 / 1503[2]), Earl of Mar and Garioch, war ein schottischer Adeliger.

Leben[Bearbeiten]

Sein Vater war König Jakob III., seine Mutter war Margarethe von Dänemark, Tochter des dänischen Königs Christian I.. Als dritter Sohn des Königspaares wurde ihm am 2. März 1485 (oder 1486) der Titel Earl of Mar and Garioch verliehen, zusammen mit Kildrummy Castle und den dazu gehörenden Ländereien aus dem Besitz der Krone.

Über sein Leben ist nur wenig bekannt. Ab 1490 wurde er von der Familie von Alexander Home, 2. Earl of Home aufgezogen; ab 1493 wird zudem der Prior von Torphichen als sein Lehrer und Erzieher aufgeführt. Aus verschiedenen königlichen Urkunden ist auch zu entnehmen, dass sein älterer Bruder, König Jakob IV. die Verwaltung des Besitzes für seinen minderjährigen Bruder übernahm.

John verstand sich mit seinem älteren Bruder gut, wie aus verschiedenen Berichten über die gelegentlichen Partien königlicher Kartenspiele zu entnehmen ist. Die Nachricht über Johns plötzlichen Tod erreichte den König auf einer Reise im südlichen Galloway. John war nicht verheiratet und hinterließ auch keine illegitimen Erben.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Personendaten auf The Peerage
  2. Personendaten nach The Scotts Peerage

Literatur[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
keiner Earl of Mar
(eigenständige Verleihung)

1485/86 – 1502/03
keiner