John Stringfellow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Stringfellow

John Stringfellow (* 1799 in Sheffield; † 13. Dezember 1883 in London) war ein englischer Erfinder und Flugpionier des 19. Jahrhunderts. Stringfellow wurde bekannt durch seine Arbeit an einem dampfgetriebenen Flugmodell und gilt somit als einer der ersten Pioniere des Motorfluges.

Leben[Bearbeiten]

Stringfellow verdiente seinen Lebensunterhalt in Chard als Hersteller von Webspulen für die dortige Wollindustrie. Sein Interesse an der Aviatik teilte er mit seinem Freund William Samuel Henson. Da es zu seiner Zeit noch keine Verbrennungsmotoren gab, wurden Flugversuche mit dampfbetriebenen Modellen unternommen. Nach einer Reihe von Fehlschlägen und der anschließenden Emigration von Henson in die USA gelang Stringfellow im Juni 1848 mit einem Eindecker-Modell (Spannweite 3 m) ein erfolgreicher 40 yd (36,58 m) Flug[1] in einer Fabrikhalle.

Aus der Erkenntnis heraus, dass in absehbarer Zeit ein brauchbares Flugzeug nicht zu bauen war, verlegte er sich auf andere Tätigkeitsgebiete. Stringfellow erfand unter anderem elektrische Batterien, die bei medizinischen Behandlungen Anwendung fanden. Die Arbeiten Stringfellows wurden 1868 bei einer umfangreichen Ausstellung im Crystal Palace in London gezeigt.

Weblinks[Bearbeiten]

Stringfellows Flugmaschine

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John Stringfellow (1799 - 1883). Centre for Telecommunications and Information Engineering. Abgerufen am 17. April 2011.