John Swinburne (schottischer Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Swinburne (* 4. Juli 1930 in Pennsylvania) ist ein Politiker in Schottland und Mitglied der Scottish Senior Citizens Unity Party (SSCUP).[1]

Leben[Bearbeiten]

Als John Swinburne sieben Jahre alt war, zog seine Familie nach Motherwell. Er besuchte die Dalziel High School und war anschließend als Ingenieur und freischaffender Journalist tätig.[1] Des Weiteren war er Präsident des Fußballvereins FC Motherwell[1][2] und verfasste mehrere Bücher, darunter den Photoband Motherwell Football Club und die Chronik Motherwell Football Club: A History of "The Steelmen", 1886-1986.

Politischer Werdegang[Bearbeiten]

Swinburne ist Mitbegründer der SSCUP und trat bei den Schottischen Parlamentswahlen 2003 als Spitzenkandidat in der Wahlregion Central Scotland an. Obwohl die Partei nur 6,5 % der Stimmen erreichen konnte, genügte dies zur Erlangung eines Parlamentssitzes.[3] Außerdem kandidierte Swinburne für das Direktmandat im Wahlkreis Motherwell and Wishaw, erlangte jedoch nur die fünfthöchste Stimmenanzahl. Es gelang ihm jedoch mehr Stimmen als der Kandidat der Liberal Democrats zu erhalten.[4] In seiner Zeit als Abgeordneter befasste sich Swinburne mit den Themenbereichen Senioren und Bildung.[5] 2006 setzte sich Swinburne für die Wiedereinführung der körperlichen Züchtigung in Schulen ein. Der Vorschlag stieß auf breite Ablehnung.[6] Bei den Parlamentswahlen 2007 verlor die SSCUP ihr Mandat.[7] Swinburne kandidierte abermals im Wahlkreis Motherwell and Wishaw, war jedoch chancenlos.[8] Im Jahre 2009 gab der Labour-Politiker Michael Martin sein Unterhaus-Mandat des Wahlkreises Glasgow North East zurück[9] und Neuwahlen wurden für den Wahlkreis angesetzt. Nachdem Swinburne zunächst ankündigte als Nachfolger kandidieren zu wollen[10], zog er auf Grund unvorhergesehener Umstände im Oktober des Jahres zurück.[11] Auch bei den Parlamentswahlen trat Swinburne wieder für seinen Wahlkreis an, konnte jedoch nicht die Stimmmehrheit erhalten.[12] Bis heute ist Swinburne der einzige Politiker der SSCUP, der einen Parlamentssitz erringen konnte.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Eintrag auf alba.org.uk (Version vom 9. Mai 2007 im Internet Archive)
  2. BBC News: Scottish election: All Scotland Pensioner Party profile, 13. April 2011
  3. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2003 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  4. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2003 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  5. Informationen auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  6. BBC News: EIS rejects belt classroom call, 7. Juni 2006
  7. Informationen des Schottischen Parlaments (PDF; 10 kB)
  8. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2007 auf den Seiten des Schottischen Parlaments
  9. BBC News: Martin confirms resignation as MP, 20. Mai 2009
  10. STV-TV: John Swinburne confirms candidacy for Glasgow by-election
  11. BBC News: Greens launch by-election drive, 21. Oktober 2009
  12. Ergebnisse der Parlamentswahlen 2003 auf den Seiten des Schottischen Parlaments