John Tiptoft, 1. Earl of Worcester

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grabplatte von John Tiptoft, 1. Earl of Worcester

John Tiptoft, 1. Earl of Worcester (* 8. Mai 1427 in Eversden; † 18. Oktober 1470 in London) war ein englischer Staatsmann.

Leben[Bearbeiten]

Er war der Sohn von Lord John Tiptoft (1400–1442) und Lady Joyce de Cherleton (1403–1446). Zwischen 1440 bis 1443 studierte er an der Universität Oxford. 1449 wurde er zum Earl of Worcester ernannt. 1457 pilgerte er ins Heilige Land und blieb danach in Italien, wo er in Ferrara, Padua, Florenz und Rom bei den berühmten Humanisten seiner Zeit studierte. 1460 kehrte Worcester nach England zurück, wo König Eduard IV. ihn zum „Constable of the realm“ ernannte (1462); Worcester war wegen seiner vielen Todesurteile bald als „Butcher of England“ (Schlächter von England) bekannt. Er war auch Statthalter von Irland, wo er ähnlich grausam vorging. 1470 fingen ihn Aufständische, die Eduard zur Flucht gezwungen hatten und Heinrich den Sechsten wieder auf den Thron setzten. Er wurde im Tower of London, auf seinen Wunsch hin mit drei Schwerthieben, enthauptet.

Worcester war der erste englische Aristokrat, der die Renaissanceideale der klassischen Gelehrsamkeit, der Förderung der Wissenschaft und des Büchersammelns mit dem Renaissancemerkmal der ungehemmten Grausamkeit verband.

John Tiptoft, 1. Earl of Worcester war drei Mal verheiratet:

∞ 1449 Lady Cecily Neville (1424–1450), Schwester von Richard Neville, 16. Earl of Warwick. Die Ehe blieb kinderlos.
∞ 1451 Elizabeth Greyndour (1420–1452), Tochter von Robert Greyndour. Aus der Ehe ging ein Sohn, John Tiptoft (*/† 1452), hervor.
∞ 1467 Elizabeth Hopton (1450–1498), Tochter von Thomas Hopton. Aus der Ehe ging ein Sohn, Edward Tiptoft, 2. Earl of Worcester (1469–1485), hervor.

Übersetzung aus dem Lateinischen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]