John Vanbiesbrouck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Vanbiesbrouck Eishockeyspieler
John Vanbiesbrouck
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 4. September 1963
Geburtsort Detroit, Michigan, USA
Spitzname Beezer
Größe 175 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Nummer #34
Fanghand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1981, 4. Runde, 72. Position
New York Rangers
Spielerkarriere
1980–1983 Sault Ste. Marie Greyhounds
1983–1993 New York Rangers
1993–1998 Florida Panthers
1998–2000 Philadelphia Flyers
2000–2001 New York Islanders
2001–2002 New Jersey Devils

John Vanbiesbrouck (* 4. September 1963 in Detroit, Michigan) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeytorwart belgisch-italienischer Abstammung[1], der zwischen 1981 und 2002 für die New York Rangers, Florida Panthers, Philadelphia Flyers, New York Islanders und New Jersey Devils in der National Hockey League aktiv war.

Karriere[Bearbeiten]

Seine Karriere begann John Vanbiesbrouck in der kanadischen Juniorenliga OHL, wo er drei Jahre lang Torhüter bei den Sault Ste. Marie Greyhounds war. Sein Talent wurde früh entdeckt und die New York Rangers zogen ihn beim NHL Entry Draft 1981 als 72. Spieler in der vierten Runde. 1982 und 1983 bestritt Vanbiesbrouck die Junioren-Weltmeisterschaft für die USA.

Am 5. Dezember 1981 beriefen ihn die New York Rangers aufgrund eines Torhüter-Problemes erstmals in die NHL. Mit gerademal 18 Jahren war Vanbiesbrouck einer der Matchwinner beim 2-1 Sieg über die Colorado Rockies.

Gemeinsam mit Mike Richter bildete er ein tolles Torwartduo, doch als man zum NHL Expansion Draft 1993 nur einen Torhüter schützen konnte, entschieden sich die Rangers für den jüngeren Richter und gaben Vanbiesbrouck an die Vancouver Canucks ab. Die Canucks schützen ihn nicht und die Florida Panthers ließen diese Chance nicht verstreichen und holten mit ihm einen Startorwart. Fünf Jahre blieb er in Florida und sein größter Erfolg dort war das Erreichen der Stanley Cup-Finals 1996.

Zum Ende seiner Karriere spielte er noch für die Philadelphia Flyers, die New York Islanders und die New Jersey Devils.

Beezer, so sein Spitzname, absolvierte für die USA die Olympischen Winterspiele 1998, den Canada Cup 1987 und 1991 sowie die Weltmeisterschaften 1985, 1989 und 1991.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Sieg-Schnitt Gegentor-Schnitt Shutouts
Reguläre Saison 20 882 0,424 2,98 40
Playoffs 10 71 0,394 2,68 5

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. sportsillustrated.cnn.com, Super savers – With John Vanbiesbrouck and Mike Richter, New York is perfecting the two-goalie system