John Kingdon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von John W. Kingdon)
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Wells Kingdon (* 1940) ist ein US-amerikanischer Politikwissenschaftler und emeritierter Professor der University of Michigan.

Biographie[Bearbeiten]

Kingdon graduierte am Oberlin College sowie an der University of Wisconsin-Madison. Nach mehreren Fellowships war er als Professor für Politische Wissenschaft an der University of Michigan in Ann Arbor tätig. Bekannt geworden ist Kingdon durch den Multiple Streams-Ansatz. Dieser wird in seinem Werk "Agendas, Alternatives, and Public Policies" vorgestellt, das 1994 mit dem Aaron Wildavsky Award ausgezeichnet wurde.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten]

  • America the Unusual, Worth Publishers 1999
  • Agendas, Alternatives, and Public Policies, Little, Brown & Co. 1984
  • Congressmen's Voting Decisions, Harper & Row 1973

Weblinks[Bearbeiten]