John Warnock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John Varnock 2008

John Warnock (* 6. Oktober 1940 in Salt Lake City, Utah) wurde zusammen mit Charles Geschke als Gründer von Adobe Systems Inc., ein Grafik- und Publishingsoftware-Unternehmen, bekannt. Seit seiner Pensionierung als CEO im Jahr 2001 ist er bei Adobe mit Geschke noch im Co-Vorsitz.

Leben[Bearbeiten]

Warnock erwarb den Bachelor of Science in Mathematik und Philosophie sowie den Master of Science in Mathematik, zudem ist er Doctor of Philosophy in Elektrotechnik. Alle Titel bekam er an der University of Utah.

Vor der Gründung von Adobe arbeitete John Warnock seit 1978 bei Xerox PARC, wie auch Geschke. Da es den beiden nicht gelang, Xerox von InterPress als Druckersprache zu überzeugen, verließen sie Xerox 1982. In ihrem neuen Unternehmen – Adobe – entwickelten sie diese Druckersprache und vermarkteten sie unter dem Namen PostScript.

Warnock ist der Entwickler des Warnock-Algorithmus zur Verdeckungsberechnung in der Computergrafik.

Eine von Adobes Schriften, die von Robert Slimbach entwickelte Warnock, wurde nach ihm benannt. Adobes PostScript-Technologie hat die Druckerausgabe von Text und Bild vereinfacht.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

John Warnock und Chuck Geschke wurden im Oktober 2006 mit dem Annual Medal of Achievement Award ausgezeichnet. Sie sind die ersten Gründer eines Softwareunternehmens, welche die AeA erhalten haben.

Weblinks[Bearbeiten]