John Warwick Montgomery

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Warwick Montgomery (* 18. Oktober 1931 in Warsaw, New York) ist ein US-amerikanischer Hochschullehrer, lutherischer Theologe, Anwalt und Autor.

Leben[Bearbeiten]

Warwick erlangte 1952 die Hochschulreife. Danach erwarb er verschiedene akademische Abschlüsse in der Bibliothekswissenschaft, der Theologie und den Rechtswissenschaften.[1] Von 1964 bis 1974 war er Professor für Kirchengeschichte an der Trinity Evangelical Divinity School in Deerfield, Illinois. Danach unterrichtete Montgomery Rechtswissenschaften an verschiedenen Einrichtungen, darunter die Simon Greenleaf School of Law in Anaheim, wo er neben seiner Tätigkeit als Dekan ab 1980 auch als Direktor der Bibliothek fungierte.

Er war an verschiedenen Forschungsreisen beteiligt, die zum Ziel hatten, Überreste der Arche Noah in der Türkei zu finden. Neben seinen zahlreichen Veröffentlichungen zu Themen der Rechtsprechung, der Theologie und der Apologetik erlangte er Bekanntheit durch Debatten mit Thomas Jonathan Jackson Altizer über dessen Annahme Gott ist tot, sowie mit Joseph Fletcher über Fragen der Ethik.

Literatur[Bearbeiten]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

In englisch[Bearbeiten]

  • The Repression of Evangelism in Greece: European Litigation Vis-A-Vis a Closed Religious Establishment. University Press of America, 2001. ISBN 978-0-7618-1956-1
  • The Shape of the Past: A Christian Response to Secular Philosophies of History, Wipf & Stock Publishers, 2009, ISBN 978-1-60608-449-6

In deutscher Uebersetzung[Bearbeiten]

  • Weltgeschichte wohin? Hänssler, Neuhausen-Stuttgart 1977
  • Wohin marschiert China. Trobisch, Kehl 1994. ISBN 978-3-87827-020-1
  • China zur Zeit des Massakers auf dem Tiananmenplatz: Erkenntnisse eines Augenzeugen vor 20 Jahren. Verlag für Kultur und Wissenschaft, 2011. ISBN 978-3-86269-022-0

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Randall Herbert Balmer: Montgomery, John Warwick (1931 - ). In: Encyclopedia of Evangelicalism. Baylor University Press, Waco 2004, ISBN 1-932792-04-X, S. 465.

Weblinks[Bearbeiten]