John Wodehouse, 3. Earl of Kimberley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Polospieler
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Olympische Sommerspiele
Silber 1908 London Polo
Gold 1920 Antwerpen Polo

John Wodehouse, 3. Earl of Kimberley, CBE, MC (* 11. November 1883; † 16. April 1941 in London) war ein britischer Aristokrat, Politiker der Liberal Party und Polospieler.

Er war der älteste Sohn von John Wodehouse, 2. Earl of Kimberley und Enkel des einstigen britischen Außenministers John Wodehouse, 1. Earl of Kimberley. Nach dem Studium am Eton College und an der Trinity Hall der University of Cambridge war er von 1906 bis 1910 Abgeordneter im House of Commons und vertrat den Wahlkreis Mid Norfolk.

Wodehouse war Mitglied des exklusiven Hurlingham Club und spielte Polo. Bei den Olympischen Spielen 1908 in London gewann er mit dem Hurlingham-Team die Silbermedaille. Von 1914 bis 1918 diente er während des Ersten Weltkriegs als Kavallerist beim Regiment 16th Lancers. Er wurde mit dem Military Cross und dem Croix de Guerre ausgezeichnet.

Nach Kriegsende war Wodehouse Assistenz-Privatsekretär von Kolonialminister Winston Churchill. Bei den Olympischen Spielen 1920 in Antwerpen nahm er für Großbritannien am Poloturnier teil und wurde Olympiasieger. Nach dem Tod seines Vaters 1932 erbte er den Titel des Earl of Kimberley. Während eines Besuchs in London kam er bei einem deutschen Luftangriff ums Leben.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
John Wodehouse Earl of Kimberley
1932–1941
John Wodehouse