Johnson Hagood

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johnson Hagood (* 21. Februar 1829 in Barnwell, South Carolina; † 4. Januar 1898 ebenda) war ein US-amerikanischer Politiker und von 1880 bis 1882 Gouverneur von South Carolina.

Frühe Jahre und politischer Aufstieg[Bearbeiten]

Johnson Hagood besuchte zunächst die Richmond Academy in Augusta (Georgia) und absolvierte danach im Jahr 1847 die „Citadel“ Militärakademie als bester seiner Klasse. Er studierte Jura und wurde im Jahr 1850 als Anwalt zugelassen, doch zog er das Leben auf einer Plantage dem Beruf des Juristen vor. Hagood war auch in der Nationalgarde aktiv, wo er dem Generalstab angehörte. Außerdem war er 14 Jahre lang Vorsitzender des Besucherausschusses der Citadel Militärakademie. Während des Bürgerkriegs stieg er bis zum Brigadegeneral in der Armee der Konföderation auf. Vor seiner Zeit als Gouverneur war Hagood Präsident der Gesellschaft für Landwirtschaft und Handwerk (Agricultural and Mechanical Society). 1876 unterstützte er den Gouverneurswahlkampf von Wade Hampton III. Nach einem erfolglosen Versuch, in das US-Repräsentantenhaus gewählt zu werden, wurde er von 1876 bis 1880 Leiter des Rechnungshofs von South Carolina (Comptroller General).

Gouverneur von South Carolina[Bearbeiten]

Im Jahr 1880 wurde er als Kandidat der Demokratischen Partei mit 96 % der Stimmen zum neuen Gouverneur gewählt. In seiner zweijährigen Amtszeit versuchte er, die Wirtschaft in Schwung zu bringen. Außerdem wurden Duelle für alle Angestellte im öffentlichen Dienst verboten. Die Citadel Militärakademie, die seit dem Ende des Bürgerkriegs geschlossen war, wurde in seiner Amtszeit wieder eröffnet.

Lebensabend[Bearbeiten]

Gouverneur Hagood verzichtete im Jahr 1882 auf eine mögliche Wiederwahl. Stattdessen zog er sich auf seine Plantage zurück. Allerdings kehrte er noch zweimal als Vorsitzender des Landwirtschaftsausschusses auf die politische Bühne zurück. Er starb Anfang Januar 1898.

Literatur[Bearbeiten]

  • Robert Sobel und John Raimo (Hrsg.): Biographical Directory of the Governors of the United States, 1789–1978. Band 4. Meckler Books, Westport, CT, 1978. 4 Bände.
  • The National Cyclopaedia of American Biography. Vol. 12. James T. White & Company, New York

Weblinks[Bearbeiten]